Frequently Asked Questions

Im Folgenden steht Schüler für Schülerinnen und Schüler.

 

Wie erfolgt die Anmeldung an der HTL-Voitsberg?

Ab ca. Mitte Jänner sind Anmeldeformulare an der Schule erhältlich. Diese finden sie dann auch unter folgendem Link:
http://wwwneu.bulme.at/bulme258/index.php/anmeldung/anmeldeablf/anmeldeformulare

 

Was sind denn die Voraussetzungen für eine Aufnahme an der HTL?

Alle Voraussetzungen für eine Aufnahme finden Sie unter folgendem Link:
http://www.bulme.at/bulme258/index.php/anmeldung/anmeldeablf/voraussetzungen

 

Wie lange dauert die HTL-Ausbildung?

5 Jahre.

 

Wie viele Schüler können in Voitsberg maximal aufgenommen werden?

32

 

Wie viele Anmeldungen werden benötigt, damit eine erste Klasse eröffnet werden kann?

mindestens 20

 

Was passiert mit der Anmeldung, wenn keine erste Klasse in Voitsberg zustande kommen sollte?

Sie werden darüber sofort verständigt und es besteht die Möglichkeit in die Reihung in der Stammschule in Graz-Gösting aufgenommen zu werden. Dazu wäre es auch gut, wenn Sie bei der Anmeldung auch eine Zweitwunsch-Fachrichtung in Graz bekanntgeben würden.

 

Was passiert, wenn sich mein Kind anmeldet und dann keinen Platz bekommt?

Wenn die Erstwunsch-Fachrichtung überfüllt ist, erfolgt die Reihung nach dem Zweitwunsch.
Wenn auch die Zweitwunsch-Fachrichtung überfüllt ist, werden Sie von der Schule über die weiteren Möglichkeiten informiert (z.B. Liste über freie Schulplätze auf der Homepage des Landesschulrates für Steiermark).

 

Müssen die Aufnahmekriterien bereits im Semesterzeugnis erfüllt sein?

Das ist zwar nicht zwingend notwendig, aber bitte berücksichtigen Sie, dass die Reihung und Vergabe der Schulplätze anhand der Noten im Semesterzeugnis erfolgt!

Am Ende des Schuljahres müssen Sie jedenfalls eine Schulerfolgsbestätigung über den positiven Abschluss der 8. Schulstufe nachreichen. Das entsprechende Formular mit Datum zur Vorlage finden Sie bei den Anmeldeformularen bzw. unter folgendem Link:
http://www.bulme.at/bulme258/index.php/anmeldung/anmeldeablf/anmeldeformulare

 

Wann (bei welcher Note in der NMS) muss man eine Aufnahmeprüfung machen?

Falls in einem der Pflichtgegenstände Deutsch, Englisch oder Mathematik das Bildungsziel "Vertiefung" nicht erreicht wurde, ist eine Aufnahmeprüfung in diesem Gegenstand abzulegen (notenunabhängig).

 

Wie lange müssen die Schüler jeden Tag in der Schule sein?

Das hängt vom Stundenplan und der besuchten Schulstufe ab.
In der Regel haben unsere Schüler inklusive Werkstättenunterricht 35-39 Wochenstunden zu absolvieren.

Die Wochenstunden je Jahrgang finden Sie unter folgendem Link:
http://www.htl-voitsberg.at/index.php/schule/stundentafel

Die Stundeneinteilung finden Sie unter folgendem Link:
http://www.htl-voitsberg.at/index.php/schule/stundeneinteilung

 

Warum wird in Voitsberg gerade die Ausbildungsrichtung Maschinenbau-Fertigungstechnik angeboten?

Weil im Bezirk sehr viele Maschinenbau-Firmen angesiedelt sind und der Bedarf an qualifizierten Fachkräften speziell auf dem Gebiet der Fertigungstechnik sehr groß ist.

 

Kann mein Kind in eine andere Abteilung wechseln, sollte es draufkommen, dass sie/ihn ein anderer Zweig doch mehr interessiert?

Der Wechsel in eine andere Abteilung (z.B. in die Elektrotechnik oder Elektronik) ist nur schwer möglich, da die technischen Gegenstände bereits in der ersten Klasse sehr unterschiedlich sind.

Innerhalb der Maschinenbau-Abteilung ist ein Wechsel in eine andere Fachrichtung grundsätzlich möglich, allerdings sollte der Umstieg so früh wie möglich erfolgen (spätestens nach Ende der ersten Klasse), da zum Teil unterschiedliche 3D-CAD-Programme verwendet werden. Zu bedenken ist auch, dass die anderen Maschinenbau-Fachrichtungen (Anlagentechnik und Fahrzeugtechnik) nur an der BULME in Graz angeboten werden.

 

Warum soll ich eine HTL besuchen? Welche Vorteile bringt mir das?

Die HTL ist eine berufsbildende Schule, welche mit einer Reife- und Diplomprüfung abschließt. Damit hat man einerseits die Möglichkeit ein Studium zu beginnen, andererseits kann man aber auch direkt ins Berufsleben einsteigen. Nach drei Jahren facheinschlägiger Berufspraxis kann man um die Verleihung des Titels „Ing.“ ansuchen (entspricht EQR 6, gleichwertig einem Bachelor).

 

Wie sind denn die Jobaussichten für HTL-Absolventen?

Hervorragend! Der Bedarf der Industrie an qualifizierten HTL-Absolventen ist sehr groß und daran wird sich auch in absehbarer Zukunft nichts ändern.

 

Es heißt, die HTL-Ausbildung sei so schwer. Stimmt das?

Natürlich bedeutet der Umstieg in eine andere Schulform eine gewisse Umstellung, das gilt aber gleichermaßen für jede höhere Schule, die mit einer Matura abschließt. Um die Belastung dieses Umstiegs so gering wie möglich zu halten, bemühen sich unsere LehrerInnen, die Schüler, die ja aus unterschiedlichen Bildungseinrichtungen zu uns kommen, vor allem in den allgemeinbildenden Fächern zunächst auf ein einheitliches Niveau zu bringen. So werden sie optimal auf den weiteren Bildungsweg vorbereitet, um die gestellten Herausforderungen bei entsprechendem Einsatz gut meistern zu können. Immerhin zeigen jährlich rund 250 AbsolventInnen der BULME, dass auch eine qualitativ hochstehende HTL-Ausbildung mit etwas Fleiß durchaus schaffbar ist.

 

Ist die Anschaffung eines Notebooks notwendig?

Nein, nicht unbedingt.
Wir führen keine Laptop-Klassen.

 

Welche Computerausstattung ist notwendig?

In der ersten Klasse besteht kein besonderer Bedarf.

Ab der zweiten Klasse sollte es eine Möglichkeit geben, auch zu Hause am Computer zu arbeiten. Es wird empfohlen mit der Anschaffung eines neuen Gerätes bis zum Ende der zweiten Klasse zu warten, damit es bis zur Matura verwendet werden kann.

 

Fallen Kosten für Software an?

Nein.
Alle für den Unterricht notwendigen Softwarepakete werden kostenlos zur Verfügung gestellt.

 

Kann man auch in Religion zur Matura antreten?

Ja, Religion kann als mündliches Wahlfach zur Reife- und Diplomprüfung gewählt werden.

 

Meine Frage ist nicht dabei, wohin soll ich mich wenden?

Schicken Sie bitte ein E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
Wir beantworten noch offene Fragen gerne.